Sirtuine – Abnehmen durch Lebensmittel

Sirtuine – Abnehmen durch Lebensmittel

foodition

Sirtuine beschleunigen den Stoffwechsel und helfen beim Abnehmen Das Sirt Prinzip hat nichts gemein hat mit Abnehm-Methoden wie „Low Carb“, also wenig...

Nie war die Versuchung süsser – Aluminium oder E 173
Spätfolgen durch Konsum von Rindfleisch – Carazolol – Betablocker
Serie Bodyhack – Cyclamat der Zuckerimitator

Sirtuine beschleunigen den Stoffwechsel und helfen beim Abnehmen

Das Sirt Prinzip hat nichts gemein hat mit Abnehm-Methoden wie „Low Carb“, also wenig Kohlenhydrate, oder immitierenden Fasten wie „16/8“, also jeden Tag 16 Stunden fasten.
Der Gewichtsverlust wird über die Auswahl bestimmter pflanzlicher Lebensmittel gesteuert. Darin enthaltene Substanzen aktivieren bestimmte Enzyme im Körper, die Sirtuine. Und die wiederum bringen den Stoffwechsel auf Trab.

Pflanzliche Anti Radikale helfen beim Abnehmen

Sie entfalten Ihre Wirkung über sekundäre Pflanzenstoffe, die quasi das Immunsystem der Pflanze bilden. Im menschlichen Körper lösen diese Abwehrstoffe folgende Reaktionen aus: optimierter Stoffwechsel, verbesserte Immunabwehr, Krebsschutz, Lebensverlängerung.

Für Ernährungsmediziner helfen Sirtuine nicht nur beim Abnehmen.Es ist vielmehr eine langfristige Ernährungsalternative mit vielen gesundheitlichen Effekten. Dabei ist es wichtig viele sirtuin-aktivierende Pflanzlichen Inhaltsstoffe in seinen Speiseplan einzubauen. Es ist keine rein vegetarische Ernährung sondern es gibt überhaupt keine Einschränkungen oder Verbote von Lebensmitteln.

Lebensmittel mit einem hohe Anteil an Sirtuinen ist vor allem für Menschen geeignet, die nur ein paar Kilo los werden werden wollen oder auf Figurkontrolle aus sind. Alle anderen können den Stoffwechsel Booster auch mit kalorienarmen Rezepten unterstützen.

Kein Jojo Effekt beim Abnehmen:
Sirtuine Pflanzenstoffe sollen einen langsamen, aber nachhaltigen Gewichtsverlust bewirken. Beim Fettabbau werden nicht nur Muskeln erhalten sondern Sie aktivieren auch Muskelstammzellen. Es gibt jedoch noch einen weiteren Vorteil: Das weiße Fett wird abgebaut, und der Aufbau von braunem Fett wird gefördert bzw. weißes in braunes umgewandelt. Braunes Fett ist Energiefresser und fördert das Abnehmen.

Die besten Sirtuine -Lebensmittel

In ihnen kommen die Sirtuin aktivierenden Substanzen hochkonzentriert vor.

Äpfel: Flavonoide wie Phloretin wirken antioxidativ, beeinflussen die Aktivität der Thrombozyten (Blutplättchen) und schützen Herz und Kreislauf.

Auberginen, Heidelbeeren und Himbeeren:  Der dunkelblaue Farbstoff Anthocyan schützt Gene und Zellen, wirkt krebshemmend.

Brokkoli, Blumenkohl: Das enthaltene Sulforaphan wirkt antioxidativ, entzündungshemmend, antibakteriell und antiviral.

Chili: Der Stoff Capsaicin, der Chilischoten Schärfe verleiht, verdünnt das Blut, senkt den Blutzucker und regt den Fettstoffwechsel an.

Erdnüsse: Piceatannol blockiert die Entwicklung von Fettzellen.

Grapefruit: Der Pflanzenstoff Naringenin wirkt sich positiv auf den Blutzucker, Blutdruck und damit auf den Cholesterinspiegel aus.

Grüner Tee, dunkle Schokolade: Der Bitterstoff Catechin wirkt zell- und gefäßschützend.

Kaffee: Die Kaffeesäure enthält mehrere Antioxidantien, die zellschützend und immunstimulierend sind.

Knoblauch: Allicin wirkt antibakteriell, cholesterinsenkend und zellschützend.

Kohl, grünes Gemüse: Das Antioxidans Indol-3-Carbinol beugt Krebs vor, gleicht Hormone aus und entgiftet.

Olivenöl: Der Pflanzenstoff, der Sirtuine aktiviert, heißt Protocatechusäureund wirkt antioxidativ und Krebshemmend.

Orangen, Zitrusfrüchte: Hesperidin fördert die Durchblutung und schützt das Gehirn.

Sojabohnen:Isoflavone sind Pflanzenfarbstoffe, die sich günstig auf Blutfett, Blutzucker und Blutdruck auswirken.

Weintrauben: Der bekannte Pflanzenstoff Resveratrol schützt vor Diabetes und ist ein Fettkiller.

Zwiebeln: Der Pflanzenschutzstoff Quercetin beugt Arteriosklerose vor und wirkt positiv auf die Nerven.

COMMENTS

WORDPRESS: 0